Die Legende…

Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden und das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel züngelten. Der Alte sagte nach einer Weile des Schweigens: 

„In unserem Herzen leben zwei Wölfe. Sie kämpfen oft miteinander. Der eine Wolf ist der Wolf der Dunkelheit, der Ängste, des Misstrauens und der Verzweiflung. Er kämpft mit Zorn, Neid, Sorgen, Schmerz. Der andere Wolf ist der Wolf des Lichts, des Vertrauens, der Freude und der Liebe. Er kämpft mit Güte, Wohlwollen, Wahrhaftigkeit, Mitgefühl und Zuversicht!“ 

Der kleine Indianer dachte einige Zeit über die Worte seines Großvaters nach und fragte ihn dann: „Welcher der beiden wird den Kampf gewinnen?“ „Der Wolf, den du fütterst.“, antwortete der Alte.
Autor unbekannt

… eine liebevolle Erinnerung

Ich liebe diese Geschichte, denn sie erinnert so schnörkellos, einfach und so weitreichend daran, welche Chance wir täglich haben, unser Leben, unsere Gefühle, unsere Gesundheit und unser Miteinander zu gestalten.

Immer wieder kann ich sie in meinen Coachings anbringen, denn oft geht das Bewusstsein, dass wir wirklich die Wahl haben und Mit-Gestalter unseres Lebens sind, im Alltag verloren. Und darum geht es doch, ob für den finanziellen Erfolg, die eigene Gesundheit oder mehr Harmonie in der Partnerschaft oder Familie.

Es zählt, was du denkst und tust!

Es ist wichtig, bewusste Entscheidungen zu treffen. Sich auszurichten und diesen eigenen Weg dann bewusst zu gehen. Wenn wir uns dann von so einer Geschichte berühren lassen, erinnern lassen, können wir uns neu ausrichten. Aufrichten und eine Entscheidung treffen, wie und in welcher Ausrichtung wir uns in unserem Leben (weiter ) bewegen wollen.

Meine Ausrichtung hat mir das Leben gerettet.

Mich verbindet eine besondere Geschichte mit den Wölfen, denn die Auto-Immun-Krankheit, die ich hatte, heißt Lupus = der Wolf (auf Latein).

Ich liebe Wölfe in ihrer ursprünglichen Kraft, Ausdauer, Loyalität und ich habe in meinem Leben auch erlebt, wie zerstörerisch Kraft sein kann, wenn sie nicht ausgerichtet und geführt ist.

Sie kann sich dann nämlich gegen sich selbst wenden, in Form von Krankheit, negativen Gedankenmustern, zerstörerischen Beziehungsstrukturen… ich hatte für mich die Wahl, in Angst, Sorge, Schmerz zu bleiben oder in meine Gesundheit, meine Freude, meine Kraft zu investieren.

„Der Wolf ist mein Freund, solange ich ihn achte, solange ich auf die Balance der Kräfte achte. Solange ich mich selbst achte.“

Tue ich es nicht, greift er mich an. Ich hatte die Wahl. Und ich habe mich entschieden.

Ohne an dieser Stelle tiefer auf meinen Heilungsweg einzugehen, will ich hier mit dir teilen, dass ich schon viele „Wunder“ durch Ausrichtung auf Heilung erlebt habe, die mir kein Schulmediziner zugetraut hätte. Ich habe auch mein Business hauptsächlich durch innere Ausrichtung in den Erfolg geführt. Keine Marketingtricks o.ä.

Mein Geschenk an mich selbst

Das Commitment, das ich mir selbst gegeben habe, ist mich täglich auszurichten: Auf Liebe, Freude, Gesundheit, Wachstum.

Es ist mein Geschenk an mich selbst, weil ich damit meine Bedürfnisse nähre und zwar auf eine einfache und sehr nährende Art und Weise. Ich habe dafür eine tägliche Meditations- und Selfcare Routine, die mir einen Rahmen gibt, mich zu fühlen, meine Gedanken und mein Energiefeld auszurichten und aufzutanken und Klarheit für die nächsten anstehenden Schritte zu finden. Oft sogar Lösungen zu erkennen, die im Alltag nicht sichtbar waren. 

Meine Praxis

Ich meditiere. Und dann schreibe ich. Mal kurz, mal länger. Ich schreibe mich frei. Ich schreibe mich klar. Ich schreibe mich in Stimmung/ Ausrichtung für den Tag. Mir dieses Geschenk zu machen ist mein Zeichen von Respekt und Wertschätzung mir selbst gegenüber. Und es ist gleichzeitig mein effektivstes und kostenloses Tool zur Ausrichtung/ Klärung. Auf Liebe, Freude, Flow. 

Welchen Wolf fütterst du?
Hast du ein Ritual, das dich dabei unterstützt, Ausrichtung zu finden und zu halten?

Ich freu mich von dir zu lesen,

Irka